Kann man mit L-Ornithin besser schlafen?

l-ornithin-schlafL-Ornithin ist eine basische Aminosäure, die im menschlichen Organismus besonders häufig im Harnstoffzyklus nachgewiesen werden kann. Synthetisch wurde L-Ornithin zum ersten Mal 1877 hergestellt. Wie die Aminosäure Arginin, aktiviert auch L-Ornithin die Wachstumshormone, um Energie zu verbrennen und Körperfett abzubauen.

Eine weitere Aufgabe der Aminosäure L-Ornithin ist die Regulierung der Insulinausschüttung. L-Ornithin wird vom Körper selbst produziert, kann allerdings auch mit der Nahrung aufgenommen oder als Nahrungsergänzungsmittel dem Organismus zugeführt werden.

Durch klinische Studien wurde wiederholt nachgewiesen, dass L-Ornithin eine der effektivsten Substanzen ist, die dazu in der Lage ist, die Produktion und die Ausschüttung des Wachstumshormons anzuregen, die in der Hirnanhangdrüse erfolgt und nach Vollendung des 30. Lebensjahres um etwa ein Prozent jährlich nachlässt. Dieses Wachstumshormon besitzt zusätzlich die Aufgabe, das jugendliche Aussehen des Körpers zu erhalten. Daher sollte L-Ornithin regelmäßig dem Organismus als Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

l-ornithin-schlafenDas Gehirn des Menschen beginnt 30 Minuten nach dem Einschlafen damit, das Wachstumshormon auszuschütten. Daher sollte die Aminosäure ungefähr 30 Minuten vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Durch L-Ornithin wird nicht nur die Fettverbrennung im Organismus angeregt, sondern auch die Thymusdrüse, welche das Immunsystem stärkt. Zudem wird L-Ornithin zur Entgiftung der Leber sowie zur Bekämpfung von Parasiten eingesetzt. Der Aufbau von Muskeln wird unterstützt und der Ammoniak-Spiegel im Körper wird gesenkt.

Durchschnittlich benötigt der Mensch täglich 1.400 mg L-Ornithin, die dem Organismus beispielsweise durch Einnahme von Kapseln zugeführt wird. Welche Dosis eingenommen werden sollte, ist abhängig von der Lebenssituation. Der Organismus von Leistungssportlern, Schwangeren, Diabetikern, kranken Menschen sowie Menschen, die besonders viel Stress ausgesetzt sind, hat einen besonders hohen Bedarf an L-Ornithin. Da durch die Ausschüttung des Wachstumshormons auch die Fettverbrennung angekurbelt und Körperfett abgebaut wird, ist L-Ornithin das perfekte Nahrungsergänzungsmittel bei Schlankheitskuren. Der natürliche Wirkstoff, der auch vom Organismus selbst produziert wird, verursacht keine Nebenwirkungen und führt auch nicht in die Abhängigkeit.

Erfahrungen mit L-Ornithin:

L-Ornithin wirkt sich sehr positiv auf die Gesundheit aus. Da das Wachstumshormon erst nach dem Einschlafen ausgeschüttet wird, sollte L-Ornithin etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Schlafen gehen eingenommen werden. Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit L-Ornithin ist ebenfalls eine unbedingte Voraussetzung für einen erholsamen und tiefen Schlaf. Durch Einnahme des Vitalstoffes L-Ornithin können Menschen ebenso bequem im Schlaf überflüssige Pfunde abnehmen.